Das Projekt

Elisabeth mit Blockflöten_quer
Foto: Hanns Köhler

„Recorder Recorder“ – ein Duo-Projekt von Elisabeth Haselberger (Komposition, Blockflöten & Recorder) und Gerald Fiebig (Komposition, Recorder & Elektronik).

„Recordari“ ist das lateinische Wort für „sich erinnern“. Daraus hat sich sowohl unser Begriff „Recorder“ für ein elektronisches Aufnahmegerät entwickelt als auch das englische Wort für Blockflöte – sie heißt dort auch „recorder“. In ihrer ersten gemeinsamen Komposition „Recordari“ spielen die Blockflötistin Elisabeth Haselberger und der Audiokünstler Gerald Fiebig mit dieser Doppeldeutigkeit: Die Anweisungen, die die Partitur stellt, können auf unterschiedliche Weisen mit dem einen und dem anderen „recorder“ erfüllt werden.

Einerseits kommen diverse elektronische Geräte infrage – solange sie eine Aufnahmefunktion haben -, andererseits kann nur eine Blockflöte (und nicht irgendeine andere Art von Flöte) eingesetzt werden – „recorder“ eben.

Gerald Action Ulm ProberaumAuf der Basis dieses Konzepts haben Haselberger und Fiebig ein etwa einstündiges Programm aus mehreren gemeinsamen Kompositionen erarbeitet. Alle Stücke verbinden Ansätze aus der elektroakustischen Musik mit improvisatorischen Teilen, die durch konzeptionelle Prosa-Partituren gesteuert werden. Durch die Verwendung von rhythmischen Loops finden jedoch auch Elemente Eingang in die Musik des Duos, die man üblicherweise der Pop- und Clubmusik zurechnet.

Die Musik von Haselberger und Fiebig bewegt sich an der Schnittstelle von Neuer Musik und freier Improvisation, von Sound Art und Pop. Ein besonderer Reiz ihrer Performances besteht in der für viele Zuhörer*innen unerwarteten Begegnung von Fiebigs Elektronik-Hardware mit Haselbergers Blockflöten – Instrumente, die oft mit Alter Musik oder der Einstiegs-Musikpädagogik assoziiert werden. In der Musik von Elisabeth Haselberger und Gerald Fiebig erweist sich nicht nur der elektronische „Recorder“, sondern auch die Paetzold-Kontrabass-Blockflöte als veritabler „Noisemaker“.

Überraschungen sind also vorprogrammiert – deshalb empfiehlt sich das Programm vor allem für Veranstalter*innen, die an Musik zwischen den Genre-Schubladen interessiert sind. Für Anfragen klicken Sie bitte auf Kontakt.

Werbeanzeigen

Recordari (Textpartitur)

Gerald Fiebig/[co-composer(s)]

Recordari

Pieces for Recorder and Recorder

 

Note:

This score shall not be translated into languages other than English. The performer(s) may apply any meaning of the word ‚recorder‘ in the English language to any occurrence of the word, but not the same meaning in two successive sentences. The performer(s) are free to decide upon the duration of the pieces, but they should not generally be much shorter than four minutes. The performers names shall be mentioned, as co-composers of the piece in any program notes, liner notes, etc. of the piece. All composers shall be mentioned in alphabetical order, e.g.: John Doe/Gerald Fiebig/Elisabeth Haselberger OR Jane Doe/Gerald Fiebig OR Gerald Fiebig/Elisabeth Haselberger. Co-composers are not, however, entitled to register the composition or performances thereof with royalty-collecting societies, as this would contradict the Creative Commons licence under which the piece is made available.

 

Recordari # 1 for Recorder and Recorder

Use a recorder to acoustically transfer the outdoor surroundings of the performance space into the performance space. In performance, use a recorder to acoustically recount, in whole or part, your journey to the venue.

 

Recordari # 2 for Recorder and Recorder

Use a recorder to acoustically render a concrete political event at which you were present, such as ademonstration, activist meeting, parliamentary debate, speech, strike, riot, etc. Use a recorder to acoustically render your feelings toward the situation or the views expressed.

The preparation of the first performance of Recordari # 2 was made possible by an artist residence at ELEVEN artspace, Starzach-Börstingen, Germany.

 

Recordari # 3 for Recorder and Recorder

Use a recorder to acoustically render a difficult personal situation which you have experienced or are experiencing. Use a recorder to acoustically render your memory of, or hope for, better times.

 

Recordari # 4 for Recorder and Recorder

Use a recorder to acoustically render a satisfactory or happy personal situation which you have experienced or are experiencing. Use a recorder to acoustically render your memory of, or fear of, things being worse.

 

Recordari # 5 for Recorder and Recorder

Use a recorder to acoustically render a childhood memory related to a deceased person. Use a recorder to acoustically render your feelings toward that person at different times of your life.

 

Recordari # 6 for Recorder and Recorder

in memoriam Olivier Messiaen

Use a recorder to acoustically render the song of one or several birds that you have heard yourself. Use a recorder to first imitate, then modify, and eventually transcend the birdsong.